FBI setzt auf das alte Team

Bürgermeisterfrag offen

Die Freie Bürger-Initiative (FBI) Paderborn zieht auf den Spitzenplätzen ihrer Reserveliste mit den selben Kandidaten in die Kommunalwahl am 25. Mai, die auch jetzt schon Ratsmitglieder sind. In der Frage eines Paderborner Bürgermeister-Kandidaten ist noch keine Entscheidung seitens der FBI gefallen. Das geschieht in einer gesonderten Mitgliederversammlung am 7. März.

So führt FBI-Sprecher Hartmut Hüttemann (72) auf dem Spitzenplatz die Reserveliste an, hat eine Mitgliederversammlung beschlossen.

Auf Platz zwei folgt Karin Schnauß, auf Platz drei Hans Tegethoff (67). Die FBI hat bei der vergangenen Kommunalwahl drei Mandate erobert. Alle drei Mandatsträger rückten ausschließlich über die Reserveliste in den Stadtrat. Die 29 Wahlbezirke gingen an die CDU.

Die Neugründung von Stadtwerken bleibt erklärtes Ziel der FBI.

Vorsitzender Hans Tegethoff sagte, dass die FBI durch ein Bürgerbegehren »Stadtwerke« einen politischen Auftrag erhalten habe. In der nächsten Mitgliederversammlung will die FBI ihr Wahlprogramm verabschieden.

 

Die Reserveliste hinter Hartmut Hüttemann, Karin Schnauß und Hans Tegethoff:

4. Beate Hüttemann-Reynolds

5. Dirk Tegethoff

6. Simone Lenz

7. Vitali Deperschmidt

8. Anne Klein

9. Ulrich Meyer

10. Nicole Jones

11. Frank Lohmann

12. Dominika Tigges

14. Heinz Hasenohr

15. Wilfried Bannenberg

16. Cecilia Koester

17. Frank Schnauß

18. Michaela Hense

19. Peter Specka und

20. Nicole Duzcek.

Die FBI hat außerdem für alle 29 Paderborner Wahlbezirke Kandidaten aufgestellt.


Einstimmig hat die Mitgliederversammlung eine Namensänderung beschlossen.

Die FBI heißt von sofort an Freie Bürger-Initiative Freie Wähler, in der Kurzform FBI Freie Wähler.

(Westfälisches Volksblatt 20.02.2014)

Hartmut Hüttemann steht auf Platz 1